LZ Sinzig – Hilfe für den Rettungsdienst beim Patiententransport

Patient wird gemeinsam in den RTW gebrachtPatient wird gemeinsam in den RTW gebracht

Am frühen Samstagabend unterstütze die Feuerwehr Sinzig den Rettungsdienst vom Deutschen Roten Kreuz beim Transport eines Patienten aus seiner Wohnung. Gegen 18.26 Uhr wurde der Löschzug Sinzig alarmiert. Grund für die Hilfe war das sehr enge Treppenhaus, durch das der Mann nach unten gebracht werden musste. Ein Einsatz für die Drehleiter war nicht möglich durch die beengten Verhältnisse in dem rückwärtigen Gebäude. Nachdem der Notarzt den Patienten soweit stabilisiert hatte, brachten ihn Feuerwehr und Rettungsdienstler gemeinsam zum Rettungswagen auf die Straße. Hier kam das feuerwehreigene Rettungsbrett, ein sogenanntes Spineboard, zum Einsatz, auf dem der Mann gut fixiert mit mehreren Helfern über die enge Treppe getragen werden konnte. Zur weiteren Behandlung wurde der Patient in ein Krankenhaus gebracht. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst war auch ein First Responder vom DRK als Voraushelfer im Einsatz gewesen. Eingesetzte Fahrzeuge: LZ Sinzig ELW 1, LF 16/12

LZ Sinzig – Brand zerstört PKW auf dem Mühlenberg

Feuerwehr löschte den Brand schnellFeuerwehr löschte den Brand schnell

Am Dienstagvormittag meldete ein PKW-Besitzer den Brand seines Fahrzeuges. Als er vom Joggen auf dem Mühlenberg zum Parkplatz zurückkam, hatte er das Feuer bemerkt. Die Polizei Remagen alarmierte daraufhin gegen 10.43 Uhr sofort die Sinziger Feuerwehr über Sirene. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nur rund acht Minuten nach Alarmierung stand das Auto bereits komplett in Flammen. Ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutz konnte den Brand schnell löschen. Allerdings brannte das Fahrzeug voll­ständig aus, sodass Totalschaden entstand. Eine kleine Menge ausgelaufener Betriebs­stoffe wurde durch die Feuerwehr aufgenommen. Der Löschzug Sinzig war mit 14 Feuer­wehr­leuten und drei Fahrzeugen, inklusive großem Tanklöschfahrzeug in den Mühlen­berg­weg angerückt. Warum das Feuer an dem abgestellten Auto ausgebrochen war ist unklar, die Polizei Remagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Eingesetzte Fahrzeuge: LZ Sinzig ELW 1, LF 16/12TLF 24/50

LZ Bad Bodendorf – Brennender Sessel im Mehrfamilienhaus

Einsatzort war ein großer WohnkomplexEinsatzort war ein großer Wohnkomplex

Schnell im Griff hatten die Einheiten der Feuerwehr Sinzig einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Bäderstraße. Um 10.20 Uhr am Mittwoch löste die Polizei Remagen Sirenenalarm für den Löschzug Bad Bodendorf aus, der austretende Rauch aus dem Fenster im zweiten Obergeschoss hatten Anwohner auf den Brand aufmerksam werden lassen. Zunächst war allerdings unklar ob sich noch Personen in der Wohnung aufhalten würden. Zur Sicherheit wurde auch der Löschzug Sinzig nachalarmiert. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen, damit sie die Räume durch­suchen konnte. Glücklicherweise befand sich der Bewohner zum Zeitpunkt des Brandes nicht in seiner Wohnung. Das Feuer hatten zwei Feuerwehrleute mit Atemschutz dann auch rasch gelöscht. Unterstütztung kam von der Gebäuderückseite durch die Drehleiter aus Remagen. (mehr …)

LZ Sinzig – Größerer Waldbrand in Wehr fordete die Einsatzkräfte

Viele Einsatzkräfte eilten zum BrandortViele Einsatzkräfte eilten zum Brandort

Bei der anhaltenden Hitze und Trockenheit im Kreis Ahrweiler kam es am Mittwoch­nachmittag zu einem größeren Waldbrand im Brohltal. In der Nähe des Sportplatzes Wehr, brannten aus unklarer Ursache rund zwei Hektar Waldboden. Stellenweise schlugen die Flammen bis in die Baumkronen. Gegen 16.15 Uhr wurden die örtlichen Feuerwehren Wehr und Niederzissen alarmiert. Wegen der angespannten Lage wurden recht schnell weitere Feuerwehreinheiten aus der gesamten Verbandsgemeinde Brohltal nachgefordert. Mit einem Großaufgebot von rund 125 Feuerwehrleuten konnte das Feuer eingedämmt werden. Zwei Feuerwehrleute aus Niederzissen mussten mit einer leichten Rauchgasvergiftung kurzzeitig ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Unterstützung waren auch drei Großtanklöschfahrzeuge aus Sinzig, Bad Neuenahr und Mendig und ein Schlauchwagen aus Altenahr mit im Einsatz. (mehr …)

LZ Sinzig – Friteusenbrand in Sinziger Imbisslokal

Erneuter Einsatz in der Bachovenstr.Erneuter Einsatz in der Bachovenstr.

Keine 24 Stunden nach dem Mülltonnenbrand musste die Feuerwehr Sinzig erneut in die Bachovenstraße ausrücken. Um 23.12 Uhr löste die Polizei Remagen Sirenenalarm aus, Rauch drang aus der Küche eines Imbisslokals. Bei der weiteren Erkundung durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass eine Friteuse in Brand geraten war. Ein zufällig anwesender Feuerwehrmann löschte den Brand allerdings schon vor Eintreffen seiner Kollegen mit Hilfe eines Pulverlöschers. Insgesamt vier Personen, die Rauch eingeatmet hatten, wurden vom Rettungsdienst vorsorglich in das Krankenhaus Remagen gebracht. Die angerückten Einsatzkräfte kontrollierten noch die Abluftanlage mit der Wärmebildkamera auf eine mögliche Brandausbreitung. Auch die über dem Imbiss liegenden Wohnungen wurden auf Brandrauch abgesucht. Der wenige Qualm, der sich bis dort ausgebreitet hatte wurde mit einem Überdrucklüfter aus den Räumen geblasen. Eingesetzte Fahrzeuge: LZ Sinzig ELW 1, LF 16/12, LF 8/6

LZ Sinzig – Feuerwehr löschte einen Mülltonnenbrand

Feuerwehr löschte die Reste der MülltonneFeuerwehr löschte die Reste der Mülltonne

In der Nacht wurde der Löschzug Sinzig gegen 1.55 Uhr erneut durch die Polizei Remagen alarmiert. Gemeldet wurde ein Mülltonnenbrand in der Bachovenstraße, der umstehende Fahrzeuge und Gebäude gefährden würde. Zwei Feuerwehrleute des erst­eintreffenden Löschfahrzeuges konnten den Schwelbrand und die Reste des Behälters unter Atemschutz schnell ablöschen. Ein Anwohner hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit einem Pulverlöscher bekämpft und so die Flammen nieder­schlagen können. Vermutlich konnte so die Ausbreitung auf ein daneben stehendes Wohnhaus mit Restaurant im Erdgeschoss verhindert werden. Die brennende Mülltonne stand direkt unter der Markise des Restaurants. Zur Brandursache liegen bisher keine Erkenntnisse vor, die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle. Eingesetzte Fahrzeuge: LZ Sinzig ELW 1, LF 16/12