Feuerwehreinsatzzentrale

FEZ
FEZ

Wie jede kommunale Feuer­wehr in Rheinland-Pfalz, hält auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sinzig eine Feuer­wehr­einsatz­zentrale (FEZ) vor. Diese Einsatz­zentrale ist eine ortsfeste Führungs­einrichtung auf Gemeinde­ebene und soll den Einsatzleiter im Einsatz­fall rückwärtig untersützen. Im Gegen­satz zu einer großen Leit­stelle sind diese Einrichtungen jedoch nicht ständig mit Personal besetzt. Erst nach einer entsprechenden Alarmierung zu einem Einsatz nehmen die ehren­amtlichen Feuer­wehr­leute die Arbeit in der Feuer­wehr­einsatz­zentrale auf.

Als ständig besetzte Annahme­­stelle für Notrufe ist für den Kreis Ahrweiler die Integrierte Leitstelle bei der Berufsfeuerwehr Koblenz zuständig. Seit 2011 läuft dort die Notruf­nummer 112 auf. Die Feuerwehrleute und Rettungsassistenten nehmen die Hilfeersuchen aus der Bevölkerung entgegen und alarmieren dann die Feuerwehr. Nach dieser sogenannten Erst­alarmierung übernimmt dann das Personal der Feuerwehr­einsatz­zentrale alle weitere Arbeit. In insgesamt acht solcher Leitstellen in Rheinland-Pfalz werden die Aufgaben für Feuerwehr und Rettungs­dienst gebündelt. Die Integrierte Leitstelle Koblenz ist neben dem Landkreis Ahrweiler noch für die Kreise Mayen-Koblenz, Cochem-Zell und die Stadt Koblenz zuständig. Vor Inbetriebnahme der Leitstelle erreichte man mit dem Notruf eine der drei Polizeiinspektionen im Kreis. Die Polizei Remagen alarmierte dann die Feuerwehr Sinzig.

Untergebracht ist die Feuerwehr­einsatz­zentrale in den Räumlich­keiten des Gerätehauses in Sinzig. Sie ist für den gesamten Ausrücke­bereich im Gemeinde­gebiet und alle Einheiten der Feuerwehr der Stadt Sinzig zuständig. Im Einsatz besetzen zwei Feuerwehrleute aus einer entsprechend ausgebildete und eingewiesene FEZ-Personal Gruppe die Zentrale. Die Mitglieder rekrutieren sich ebenfalls aus den Angehörigen des Löschzuges Sinzig.