Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Wolfgang Kroeger
Bürgermeister Wolfgang Kroeger

„Andere rennen raus – wir rennen rein“

Liebe Feuerwehrkameradinnen, liebe Feuerwehrkameraden,
sehr geehrte Besucher dieser Seite,

mit diesem simplen Satz habe ich beim Tag der Kameradschaft das Wirken der Freiwilligen Feuerwehr in Sinzig gewürdigt. Denn er birgt die ganze Dramatik und den ganzen Wert dessen in sich, was Feuerwehrarbeit bedeutet. Die Wehrleute rennen in brennende Häuser, wenn andere ihr Heil in der Flucht suchen. Sie tun dies, um ihrem selbstgewählten Auftrag gerecht zu werden, dem Auftrag das Hab und Gut, ja das Leben anderer zu retten.

Die Aufgaben der Wehrleute sind heute sehr vielfältig. Sie haben Hausbrände zu bekämpfen, bei denen Personen vermisst werden. Sie haben Menschen aus Gewässern zu bergen. Sie schneiden verunglückte Personen aus total zerstörten Autos. Sie suchen vermisste Menschen, die alleine nicht zurückfinden. Sie erleben Tragödien. “Sie rennen rein, wenn andere raus rennen.“

Um das tun zu können, ist der Einsatz von viel Freizeit erforderlich, denn eine umfassende Ausbildung und zahlreiche Übungen befähigen die Wehrleute erst, anderen wirkungsvoll helfen zu können.

Sehr erstaunlich, aber auch umso erfreulicher ist es daher, dass die Kameradinnen und Kameraden in allen Stadtteilen es stets verstanden haben, immer wieder neue Freiwillige zu gewinnen und auch die Jugend für diese bedeutende Arbeit in der Feuerwehr zu begeistern. Damit wird der Fortbestand in dieser lebenswichtigen Institution immer wieder gesichert.

Dankbar bin ich dem Stadtrat und den städtischen Gremien, welche die Arbeit der Wehr immer wieder anerkannt haben und stets bereit sind, in die Ausrüstung der Wehr zu investieren.

Für ihren uneigennützigen Dienst am Nächsten danke ich der Freiwilligen Feuerwehr Sinzig im Namen der Stadt sowie aller Bürgerinnen und Bürger auch ganz persönlich. Auf diese Mannschaft sind wir in Sinzig zu Recht stolz.

Wolfgang Kroeger
Bürgermeister Stadt Sinzig