Gerätehaus

Bis Anfang der 90er Jahre war die Löschgruppe Löhndorf noch in einer Garage hinter der alten Schule untergebracht. In den Jahren 1993 und 1994 wurde dann der Bau einer neuen Unterkunft begonnen. Dazu mussten erst einmal ein paar Abrissarbeiten am alten Schulgebäude vorgenommen werden, bevor an gleicher Stelle einige Räumlichkeiten und die Fahrzeughalle für die Feuerwehr gebaut werden konnten. Die Kameraden der Feuerwehr Löhndorf beteiligten sich umfangreich an den Abrissarbeiten und bauten den kompletten neuen Rohbau in Eigen­leistung. Am 27.08.1995 konnte dann die Einweihung gefeiert werden. Nun ist das Gerätehaus der Löschgruppe Löhndorf als Anbau mit in die alte Schule in der Orsbeckstraße mitten im Dorf integriert, die seitdem auch als Gemeindehaus fungiert.

Fahrzeughalle
In der Fahrzeughalle befindet sich der Stellplatz für das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W). Er ist mit einer elektronischen Ladeerhaltung für die Batterie des Fahrzeuges ausgestattet. Das Rolltor lässt sich elektrisch öffnen und schließen. Neben und hinter dem Einsatzfahrzeug befinden sich die Spinde der Feuerwehrleute, wo sie sich im Einsatz umzuiehen. Auf der anderen Seite steht ein Regal wo verschiedene zusätzliche Ausrüstungsgegenstände gelagert werden.

Sozialtrakt mit Schulungsraum
Eingangsbereich liegt zwischen Fahrzeughalle und Sozialbereich, dort werden von der Löschgruppe zwei historische Pumpen ausgestellt. Direkt angrenzend befindet sich eine kleine Küchenzeile und ein Lagerraum. Bei Übungen oder Veranstaltungen können hier kleine Essen zubereitet werden. Der große Schulungsraum wird zu Fortbildungszwecken und auch als Aufenthaltsraum genutzt. Dazu ist er mit Tafel und Fernseher ausgestattet.