Gebäudebrand

04.03.2020 - Gebäudebrand Koisdorfer Str. - Foto: Martin GausmannFoto: Martin Gausmann

Am Mittwochnachmittag wurden die Kameraden um 15.46 Uhr zu einem Gebäudebrand alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, stand das Gebäude bereits im Vollbrand.

Nach ersten Informationen zufolge, sollten sich noch Personen im Gebäude aufhalten. Die Räumlichkeiten wurden durch die Einsatzkräfte unter schweren Atemschutz abgesucht. Während des Einsatzes stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr im Gebäude aufhalten.
Im Rahmen der Brandbekämpfung wurden zusätzlich Öffnungen im Dach geschaffen, um den Brand abzulöschen. Gegen 19.00 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

04.03.2020 - Gebäudebrand Koisdorfer Str.

Aufgrund der eintretenden Dunkelheit wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und im Verlauf des späten Abend bzw. Nacht sind einzelne Brandschauen durchgeführt worden. Ein Eingreifen war jedoch nicht erforderlich.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Bewohner der Stadt über das System „Katwarn“ aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Im Verlauf des Einsatzes wurde ein Kamerad durch einen PKW angefahren und leicht verletzt.

Durch das Ordnungsamt der Stadt Sinzig wurde für die Bewohner eine Unterkunft organisiert.

Insgesamt waren rund 50 Kräfte mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:
– der Löschzug Sinzig mit dem MTF, ELW, HLF 20, LF 16/12, TLF 24/50, MZF,
– der Löschzug Bad Bodendorf mit dem MTF und MZF 1, TLF 16/25,
– die Löschgruppen Koisdorf, Westum und Löhndorf mit dem TSF-W,
– die Löschgruppe Franken mit dem LF 8/6
– der Löschzug Remagen mit dem KdoW und der DLA(K) 23/12,
– der Löschzug Ahrweiler mit dem MZF 3,
– der Rettungsdienst mit einem RTW und Notarzt,
– sowie die Polizei.