LZ Sinzig – Sinziger siegen bei RWE Städte Duell gegen Remagen

Beide Feuerwehrteams mit BürgermeisterBeide Feuerwehrteams mit Bürgermeister

Am vergangenem Samstagmittag war es soweit. Um punkt zwölf Uhr fiel auf dem Kirchplatz in Sinzig der Startschuss zum großen Städte-Duell, des Energie­ver­sorgers RWE Rhein-Ruhr, gegen unsere Nachbar­stadt Remagen. Gemeinsam mit vielen ortsansässigen Teams galt es auf Fahrrad-Ergometern so viel Energie wie möglich für unsere Barbarossa­stadt zu ertreten. Zeitgleich starteten auf dem Remagener Marktplatz ebenfalls zahlreiche Wettkämpfer. Mit insgesamt 25,4 kWh konnten sich die 17 Sinziger Teams den Sieg und die damit verbundene 10.000 Euro Siegprämie sichern. Auch die Feuerwehr Sinzig war bei diesem Event vertreten, Angehörige des Löschzug Sinzig waren mit zwei Teams an den Start gegangen.

Das gewonnene Geld kommt dabei immer einem guten Zweck zu Gute. Im Vorfeld konnten Vorschläge über die Bürgerinnen und Bürger abgegeben werden. Die angetretenen Sinziger Teams stimmten dann mehrheitlich für das HOT Sinzig, als Empfänger der Spende. Aber auch an die beiden anderen Projekte wollen sie einen Teil der Prämie abgeben. So werden auch der Förderverein Frauenhaus e.V. und die Tier- und Naturfreunde Schwanenteich e.V. gefördert.

Um dieses Ziel zu erreichen musste vorher aber noch kräftig in die Pedale getreten werden. Für insgesamt 70 Minuten musste jedes Team, bestehend aus acht bis zwölf Mitgliedern, antreten. Einzige Regel: vier Teilnehmer mussten gleichzeitig fahren, ansonsten durfte nach belieben getauscht werden. Bei hochsommerlichen Temperaturen und fast Windstille war diese Aufgabe aber auch kräfteraubend genug. So musste die Feuerwehr kurzerhand selbst für ein laues Lüftchen für die ganzen Teilnehmer sorgen. Schnell war der große Lüfter neben der Bühne aufgestellt und sorgte für eine kurze Abkühlung. Aber auch Bürgermeister Wolfgang Kroeger unterstützte die Teams und die Feuerwehr indem er den Sportlern frischen Wind zu wedelte.

Zuvor saß er selbst noch mit den beiden Teams der Stadtverwaltung selbst noch auf dem Fahrrad. Neben den 18 Teilnehmern der beiden Feuerwehrteams starteten auch das THW Ortsverband Sinzig, das HOT, die Arbeiterwohlfahrt und viele weitere Teams Sinziger Vereine oder Schulen. In der Einzelwertung sicherte sich der Lauftreff SV Westum mit 1321 Wh knapp vor dem SC Bad Bodendorf (1264 Wh) den Sieg und die 500 Euro für das beste Team. Die Feuerwehr Sinzig platzierte sich nur knapp mit 1031 Wh und 742 Wh hinter den Spitzenreitern im vorderen Mittelfeld.

Für die Wettstreiter aus Remagen blieb am Ende mit 3,6 kWh Rückstand ein guter zweiter Platz hinter der Barbarossastadt Sinzig. Der Gewinn von 5000 Euro ging in der Nachbarstadt an den Förderverein des Krankenhauses Maria Stern. In Sinzig freute man sich über den Sieg, den man mit viel Jubel und Freude feierte.