LZ Sinzig – Brand einer Matratze in der Rheinstraße

Freiwillige Feuerwehr Sinzig

In der gleichen Nacht, um 4.02 Uhr, schreckten die Sirenen auch die Angehörigen des Löschzuges Sinzig wiederum aus den Betten auf. Auf Nachfrage bei der Polizei Remagen, wurden sie in die Rheinstraße geschickt. Dort brannte eine Matratze mit Untergestell, die dort zur Sperrmüllabholung auf der Straße abgelegt worden war. Allerdings gab es für die angerückten Einsatzkräfte kein Feuer mehr zu löschen. Anwohner und ein ebenfalls durch den Alarm geweckter Feuerwehrmann, aus direkter Nachbarschaft, hatten die brennende Matratze schon mit mehreren Eimern Wasser löschen können. Eingesetzte Fahrzeuge: LZ Sinzig LF 16/12

FF Sinzig – Sturmschäden im Stadtgebiet fordern mehrere Einsätze

Sperrung der KölnerstraßeSperrung der Kölnerstraße

Am Mittag gegen 13.14 Uhr löste die Polizei Remagen Sirenen­alarm für die Feuer­wehr Sinzig aus. Gleich zwei Einsätze brachte der anhaltende Sturm mit sich, im Dahlien­weg in Bad Bodendorf war ein Baum um­gestürzt. In der Kölner­straße in Sinzig, knickte ein großer Ast durch die Wind­böen von einem weiteren Baum ab. Der Rest der Tanne drohte weiter auf die stark­befahrene Straße oder das angrenzende Wohn­haus zu stürzen. Während die Einsatz­kräfte des Löschzuges Sinzig in Richtung Kölner­straße ausrückten, alarmierte die Einsatz­zentrale in Sinzig gleichzeitig den Löschzug Bad Bodendorf zum Einsatz im Dahlienweg. (mehr …)

LZ Sinzig – Müllbeutelbehälter in Brand gesteckt, Polizei musste löschen

Polizei im EinsatzPolizei im Einsatz

Am Samstag den 15.11.2008 brannten in Sinzig in der Barbarossastraße und Rhein­straße mehrere Müll­beutel­behälter, die Hunde­besitzer für die Beseitigung von Hunde­haufen nutzen können. Zwischen 12 und 16 Uhr wurde diese von bisher un­be­kannten Tätern in Brand gesteckt. Durch den Einsatz von Anwohnern und Polizei­beamten konnte das Feuer, teilweise mit Feuer­löschern, schnell gelöscht werden. So musste auch kein Alarm für die Feuerwehr Sinzig ausgelöst werden. Für Hinweise zur Brand­stiftung bittet die Polizei­inspektion Remagen in ihrer Presse­mitteilung unter der Telefon­nummer (02642) 93820 um Mithilfe aus der Bevölkerung.
Bild: (c) Pressemedien-Service, pixelio.de

FF Sinzig – Feuerwehr im Einsatz, auch an St. Martin

Aufbau des MartinsfeuerAufbau des Martinsfeuer

Jedes Jahr im November ziehen immer wieder zahlreiche Kinder mit bunten Laternen und lieder­singend durch die Straßen um St. Martin zu feiern. Natürlich ist dabei auch immer die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sinzig mit im Einsatz um die zahl­reichen Umzüge und St. Martins­feuer der Schulen und Kinder­gärten im gesamten Stadt­gebiet abzusichern und zu begleiten. So liegt auch in diesem Jahr eine arbeits­reiche aber auch schöne Woche hinter den Feuerwehr­leuten. Bereits am Dienstag den 4. November machte der katholische Kindergarten St. Peter in Sinzig den Anfang. Gemeinsam zogen Kinder und Betreuer durch den Park am Zehnthof. (mehr …)

LG Löhndorf – Brand eines Schuppens im Wald

Letzte NachlöscharbeitenLetzte Nachlöscharbeiten

Am frühen Morgen brannte in der Gemarkung Am Landgraben ein alter Schuppen am Waldrand. Als die ersten Kräfte der Feuerwehren Löhndorf und Westum am Einsatzort eintraffen waren schon große Teile der Holzkonstruktion niedergebrannt. Teilweise unter Atemschutz wurde daraufhin mit der Brandbekämpfung begonnen. Dafür bauten die Feuerwehrleute aus Westum extra eine Wasserleitung über rund 200m Entfernung auf. Bis dahin konnte das Wasser aus dem 5000 Liter Tank des Tanklöschfahrzeuges aus Sinzig entnommen werden. Eingesetzte Fahrzeuge: LG Löhndorf TSF-W, LG Westum TSF-W, LZ Sinzig TLF 24/50, MTW

LZ Bad Bodendorf – Ausleuchten einer Unfallstelle in einer Baustelle

TLF 16/25 beim AusleuchtenTLF 16/25 beim Ausleuchten

Am Dienstag­abend wurde der Löschzug Bad Bodendorf über Funk­melde­empfänger durch die Polizei Remagen alarmiert um eine Unfall­stelle auf der Bundes­straße B266 auszuleuchten. Um kurz vor sieben Uhr hatte sich auf der Brücke zwischen Bad Bodendorf und Lohrsdorf ein Verkehrs­unfall ereignet. Der Fahrer eines Mittel­klasse­wagens ist aus unbekannter Ursache in einen Bau­container auf der Brücke ge­fahren. Dieser befand sich dort, da momentan Reparatur­arbeiten an der Brücke  durchgeführt werden. Die Bundes­straße B266 ist so dort zur Zeit nur einspurig befahrbar. Der schwer verletzte Fahrer wurde von dem Rettungs­dienst medizinisch versorgt und in ein Kranken­haus gebracht. (mehr …)